Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Presse Links
 
Home > Bildung
UNESCO erklärt Dengfeng und Chinesische Danxia zu Weltkulturerbe
2010/08/02
 

 

China besitzt nun mit den antiken Bauten in Dengfeng ein weiteres offizielles Weltkulturerbe

 

http://german.china.org.cn/culture/txt/2010-07/30/content_20609486.htm

Das Komitee für das Erbe der Welt der UNESCO entscheid am Samstag an seinem 34. Treffen in Brasilien, die historischen Bauten in der chinesischen Stadt Dengfeng, die in der zentralchinesischen Provinz Henan liegt, in die Liste der Weltkulturerben aufzunehmen. Die historischen Bauten Dengfengs im "Zentrum des Himmels und der Erde", die im alten architektonischen Komplex am Berg Songshan stehen, bildeten die Hauptstadt der alten Xia-Dynastie in den Songshan Bergen in Henan. Der Komplex besteht aus 13 antiken Bauten wie dem Shaolin Tempel, der Songyang Akademie, der Türme Taishi, Shaoshi und Qimu sowie der Pagode des Songyue Tempels.

"Chinesische Danxia" ist UNESCO-Weltkulturerbe

http://german.china.org.cn/culture/txt/2010-07/30/content_20609168.htm

Auf der 34. Tagung des UNESCO Welterbekomitees in Brasilia ist am Sonntag die Landform "Danxia" in China offiziell in den Weltkulturerbekatalog aufgenommen worden. Damit werden bisher 40 Stätten in China von der UNESCO als Welterbe gezählt.

Quelle: german.china.org.cn

Suggest to a friend
  Print