Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Presse Links
 
Home > Bilateraler Austausch
Videokonferenz zwischen Außenministern Chinas und Deutschlands
2020/07/24

Der chinesische Außenminister Wang Yi und sein deutscher Amtskollege Heiko Maas sind am Freitag zu einem Gespräch in Form einer Videokonferenz zusammengekommen.

Wang Yi sprach sich dabei für eine gesunde und stabile Entwicklung der chinesisch-deutschen Beziehungen aus. Der Dialog auf allen Ebenen und in allen Bereichen solle wieder aufgenommen werden, sagte Wang. Außerdem solle die bilaterale pragmatische Zusammenarbeit zur Stabilisierung der internationalen Industrie- und Lieferkette so schnell wie möglich wieder in Gang gesetzt werden. Es solle mehr Flüge zwischen China und Deutschland geben. Zudem sollten die Interaktion und Koordination zwischen beiden Staaten in multilateralen Angelegenheiten wie beim Kampf gegen die COVID-19-Pandemie in Afrika sowie bei der Entwicklung und Teilung eines Impfstoffes gegen das neuartige Coronavirus verstärkt werden.

Wang Yi sagte weiter, China und die EU seien Kooperationspartner, keine Kontrahenten. China erwarte, dass seine Beziehungen zu Europa während der EU-Ratspräsidentschaft Deutschlands auf eine höhere Stufe gebracht würden. Als wichtige Punkte nannte der chinesische Außenminister den Klimawandel, die Wahrung von Multilateralismus und die Verbesserung der globalen Verwaltung.

Der chinesische Außenminister machte außerdem die USA für die dramatische Verschlechterung der chinesisch-amerikanischen Beziehungen verantwortlich.

Maas schloss sich Wang Yis Worten an und erklärte sich bereit, bei der Entwicklung eines COVID-19-Impfstoffes verstärkt mit China zusammenzuarbeiten sowie die Weltgesundheitsorganisation finanziell verstärkt zu unterstützen.

Beide Seiten tauschten sich außerdem über die Verhandlungen über das chinesisch-europäische Investitionsabkommen aus. Es solle so früh wie möglich ein umfassendes, ausgewogenes und hochkarätiges Abkommen erreicht werden, so der Konsens der beiden Außenminister.

Quelle: CRI

Suggest to a friend
  Print