Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Presse Links
 
Home > China in Bild und Zahlen
Chinas Außenhandelsvolumen im ersten Quartal gesunken
2020/04/14

Im ersten Quartal dieses Jahres hat Chinas gesamter Import- und Exportwert des Warenhandels 6,57 Billionen Yuan erreicht, 6,4 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Dies geht aus den am Dienstag vom Hauptzollamt veröffentlichten Statistiken hervor. Im März erholten sich laut den Statistiken die Ein- und Ausfuhren von Waren wieder.

Li Kuiwen, Sprecher des Hauptzollamtes und Direktor der Abteilung für Statistik und Analyse, sagte am Dienstag auf einer Pressekonferenz des Pressebüros des Staatsrates, dass von den 6,57 Billionen Yuan der Export 3,33 Billionen Yuan ausmache, was einer Abnahme von 11,4 Prozent entspreche. Der Import betrage 3,24 Billionen Yuan, was einem Rückgang von 0,7 Prozent entspreche. Der Handelsüberschuss betrage 98,33 Billionen Yuan, ein Abfall von 80,6 Prozent.

Im Einzelnen erreichten Chinas Importe und Exporte mit den ASEAN-Staaten 991,34 Milliarden Yuan, was einem Anstieg von 6,1 Prozent entspreche und 15,1 Prozent des gesamten chinesischen Außenhandels ausmache. Chinas Außenhandel mit der EU machte 875,93 Milliarden Yuan aus, damit verzeichnet der Außenhandel einen Rückgang um 10,4 Prozent. Li Kuiwen erwähnte, dass der britische Brexit einer der Faktoren gewesen sei, die zum Rückgang des Handels zwischen China und der EU führten.

Li Kuiwen sagte,die Ausbreitung der COVID-19-Pandemie führe zu einem Abfall der Weltwirtschaft. Die instabilen und unsicheren Faktoren seien auch erheblich mehr geworden. Chinas Außenhandel stehe daher vor größeren Schwierigkeiten. Das Zollamt werde weiterhin Wert auf die Prävention und Kontrolle der Epidemie in den Häfen legen und das Geschäftsumfeld in den Hafengebieten weiter optimieren. Unternehmen würden bei der Erkundung des internationalen Marktes unterstützt. Man bemühe sich, die Grundsituation des chinesischen Außenhandels zu stabilisieren, so Li Kuiwen weiter.

Quelle: CRI

Suggest to a friend
  Print