Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Presse Links
 
Home > China in Bild und Zahlen
Chinas elektronische Informationsindustrie verzeichnet trotz COVID-19 robustes Wachstum
2020/05/15

Chinas elektronische Informationsindustrie verzeichnete im ersten Quartal trotz der Auswirkungen des COVID-19-Ausbruchs auf die Industrie ein robustes Wachstum.

Laut Statistiken der China Information Technology Industry Federation (CITIF) nahmen Mitte März mehr als 80 Prozent der elektronischen Informationsunternehmen des Landes ihre Arbeit wieder auf. Davon sind über 90 Prozent Unternehmen für elektronische Schaltungen.

Im ersten Quartal stieg die Produktion von elektronischen Bauteilen und Produkten für integrierte Schaltkreise gegenüber dem Vorjahr um 16 Prozent bzw. 13,1 Prozent, vor dem Hintergrund der Wertschöpfung in großen Industrieunternehmen, die einen Rückgang gegenüber dem Vorjahr verzeichneten. Die Herstellung elektronischer Geräte wuchs im März um 9,9 Prozent.

Wu Qiang, Vizepräsident des chinesischen Smartphone-Herstellers OPPO, sagte, der Online-Umsatz des Unternehmens mit Smartphones sei im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr um rund 40 Prozent gestiegen.

Laut Wu habe das Unternehmen am 10. Februar ein Dutzend Smartphone-Produktionslinien in seinem Industriepark wieder in Betrieb genommen, um so schnell wie möglich zur Produktionskapazität zurückzukehren.

"Unsere Wiederaufnahmequote erreichte über 95 Prozent, was zum großen Teil der intelligenten Transformation zu verdanken ist", sagte Wu. Weiterhin bemerkte er, dass fast alle Produktionslinien des Unternehmens und etwa 40 Prozent der Montagelinien automatisiert sind.

OPPO ist ein typisches Beispiel dafür, wie Chinas elektronische Informationsunternehmen die Wiederaufnahme der Produktion durch intelligente Transformation beschleunigt haben.

Dong Yunting, ein leitender Experte bei CITIF, sagte, die Wiederaufnahmequote der elektronischen Informationsbranche sei viel höher als die anderer Branchen, da sie einen relativ hohen Grad an Automatisierung, Digitalisierung und Intelligenz aufweist.

Darüber hinaus haben einige Unternehmen für elektronische Informationen neue Produkte auf den Markt gebracht, um den Auswirkungen der Epidemie entgegenzuwirken.

Zhejiang Uniview Technologies Co., Ltd. entwickelte Ende Januar eine Reihe elektronischer Geräte zur berührungslosen Temperaturmessung, um die Marktnachfrage während des Zeitraums der Seuchenbekämpfung zu befriedigen, sagte Wang Jianzeng, Geschäftsführer des Unternehmens.

Laut Wang habe der Umsatz mit marktfähigen Geräten bis Ende März 200 Millionen Yuan (26 Millionen Euro) überschritten, was etwa einem Drittel des Gesamtumsatzes des Unternehmens im ersten Quartal entspricht.

Quelle: German.people.cn

Suggest to a friend
  Print