Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Presse Links
 
Home > China in Bild und Zahlen
Großer nordchinesischer Hafen schaltet auf Navigationssystem BeiDou um
2020/08/04

Der Qinhuangdao-Hafen, ein führender Kohlehafen in Nordchina, hat erfolgreich alle seine öffentlichen Navigationshilfen auf das chinesische BeiDou-Navigationssatellitensystem (BDS) umgestellt.

Die Fähigkeit des Hafens zur Navigationsunterstützung habe sich mit dem BDS, das am Freitag mit der formellen Eröffnung des neu fertiggestellten BDS-3-Systems für globale Nutzer offiziell in Betrieb genommen worden sei, deutlich verbessert, so die Abteilung für Navigationshilfen in Qinhuangdao von Navigation Guarantee Center of North China Sea (NGCN) des Verkehrsministeriums.

Unter allen Navigationshilfsmitteln hat die 120 Jahre alte Bake von Nanshantou mit dem neuen Navigationssystem eine effizientere Leistung erbracht.

Der Betriebsstatus des Leuchtturms wurde in Echtzeit angezeigt, ebenso wie seine Kommunikationsaufzeichnungen. Das neue System untersuche und melde automatisch jeden Ausfall, bevor es Alarm schlage, sagte Ao Zidong, ein Wartungspersonal der Abteilung für Navigationshilfen in Qinhuangdao. Jahrelang mussten sie auf die Bake klettern, um zu überprüfen, wann das alte System den Alarm auslöste.

„Die einzigartige Textnachrichtenfunktion von BDS ermöglicht es unseren Benutzern, zu kommunizieren, wenn auf dem Meer keine Kommunikationsbasisstation oder kein Mobiltelefonsignal vorhanden ist“, sagte er.

Die neu ausgetauschten Lampen der Nanshantou-Bake wurden mit der BeiDou-Technologie entwickelt, die ihre maximale Reichweite von 20 auf 27 Seemeilen erhöht hat.

BDS ist eines von vier globalen Navigationssatellitensystemen der Welt. Die anderen drei sind GPS von den Vereinigten Staaten, Galileo von der Europäischen Union und GLONASS von Russland.

Quelle: Nachrichtenagentur Xinhua

Suggest to a friend
  Print