Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Presse Links
 
Home > China in Bild und Zahlen
Chinas Marssonde soll im September zweite Bahnkorrektur durchführen
2020/08/24

Chinas Marssonde Tianwen-1 werde ihre zweite Bahnkorrektur im September durchführen, um sicherzustellen, dass sie sich in der vorgegebenen Umlaufbahn bewege, so die China Aerospace Science and Technology Corporation (CASC).

Je weiter die Marssonde von der Erde entfernt ist, desto größer wird die Kommunikationsverzögerung. Derzeit beträgt die Verzögerung etwa 30 Sekunden, und wenn sich die Sonde dem Mars nähert, kann die Zeitverzögerung in einer Richtung mehr als 10 Minuten betragen.

Am 2. August führte die Sonde ihre erste Bahnkorrektur durch. Während ihres Fluges zum Mars werde die Sonde laut einer Quelle der CASC vier Bahnkorrekturen und ein Deep-Space-Manöver durchführen.

Die Marssonde entfernt sich mit einer Geschwindigkeit von etwa 300.000 km pro Tag von der Erde. Am Mittwoch um 23.20 Uhr befand sich die Sonde 8,23 Millionen km von der Erde entfernt.

Am 23. Juli startete China die Marssonde, die in einer einzigen Mission das Umkreisen, das Landen und den Einsatz eines Rovers absolvieren und damit den ersten Schritt des Landes in der planetarischen Erforschung des Sonnensystems unternehmen soll.

Es wird erwartet, dass die Sonde den roten Planeten um Februar 2021 erreichen werde.

Quelle: Nachrichtenagentur Xinhua

Suggest to a friend
  Print