Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Presse Links
 
Home > China in Bild und Zahlen
Wissensintensiver Dienstleistungshandel in China steigt an
2020/09/02

China verzeichnete in den ersten sieben Monaten dieses Jahres einen verstärkten Handel mit wissensintensiven Dienstleistungen, obwohl der gesamte Handel mit Dienstleistungen aufgrund der COVID-19-Pandemie zurückging, teilte das Handelsministerium am Dienstag mit.

Chinas gesamter Handel mit Dienstleistungen belief sich von Januar bis Juli auf 2,62 Billionen Yuan (320 Milliarden Euro), was einem Rückgang von 15,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Die Dienstleistungsexporte übertrafen die Importe mit Exporten von insgesamt 1,09 Billionen Yuan (minus 1,4 Prozent) und Importen von 1,53 Billionen Yuan (187 Milliarden Euro) (minus 22,8 Prozent). Dies führte zu einem Rückgang des Handelsbilanzdefizits um 49,4 Prozent auf 448,77 Milliarden Yuan (54 Milliarden Euro) oder einem Rückgang von 438,35 Milliarden Yuan (53 Milliarden Euro) gegenüber dem Vorjahr.

Chinas Handel mit wissensintensiven Dienstleistungen erreichte von Januar bis Juli 1,15 Billionen Yuan (140 Milliarden Euro), ein Plus von 8,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr, was 44 Prozent des gesamten Dienstleistungshandels von Januar bis Juli entspricht. Die Quote ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 9,7 Prozentpunkte gestiegen.

Die Exporte erreichten einen Gesamtbetrag wissensintensiver Dienstleistungen von 610,3 Milliarden Yuan (74 Milliarden Euro), ein Plus von 9,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr, was 56,2 Prozent der gesamten Exporte von Dienstleistungen entspricht. Die Quote ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 5,7 Prozentpunkte gestiegen.

Die Importe wissensintensiver Dienstleistungen beliefen sich in den ersten sieben Monaten auf 541,04 Milliarden Yuan (66 Milliarden Euro), ein Plus von 8 Prozent gegenüber dem Vorjahr, was 35,3 Prozent der gesamten Importe von Dienstleistungen entspricht, ein Plus von 10,1 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr.

Die Importe wissensintensiver Dienstleistungen verzeichneten ein rasches Wachstum, vor allem bei Finanzdienstleistungen und Telekommunikations-, Computer- und Informationsdiensten.

Quelle: German.people.cn

Suggest to a friend
  Print