Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Presse Links
 
Home > China in Bild und Zahlen
China unternimmt weitere Maßnahmen zur Reduzierung von CO2-Emissionen
2021/01/06

China unternimmt in Zukunft laut der Aussage eines hochrangigen Beamten am Montag weitere Anstrengungen, um die CO2-Emissionen der Industrie zu reduzieren.

Zusätzlich werden Anstrengungen unternommen, neue Produktionskapazitäten in der Schwer- und Chemieindustrie strikt zu kontrollieren. Die Produktion von Rohstahl soll so heruntergefahren werden, dass sie von Jahr zu Jahr sinkt, sagte Xiao Yaqing, Minister für Industrie und Informationstechnologie Chinas, in einem Interview.

China hat ein umweltschonendes Produktionssystem eingeführt und baute in den letzten fünf Jahren 2.121 umweltschonende Fabriken und 171 umweltschonende Industrieparks.

Die Industrieparks und Unternehmen werden laut Xiao in Zukunft dazu ermutigt, kleinere umweltfreundliche Stromnetzwerke zu schaffen und den Einsatz von erneuerbaren Energien zu bevorzugen.

China kündigte bereits an, den Höchststand der CO2-Emissionen des Landes bis 2030 zu erreichen und bis 2060 eine vollständige Kohlenstoffneutralität anzustreben.

Zudem wird man sich laut Xiao um die Formulierung eines Fahrplans für den Automobilsektor bemühen, um die CO2-Ziele zu erreichen, die Entwicklung von Elektrofahrzeugen zu fördern und das Recycling von Batterien für Fahrzeuge mit neuer Energie voranzubringen.

Quelle: Nachrichtenagentur Xinhua

Suggest to a friend
  Print