Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Presse Links
 
  Der Botschafter 
Grußwort
Lebenslauf
Aktuelles
Interviews
Vorträge
  Generalkonsulate der VR China in der BRD
Generalkonsulat der Volksrepublik China in Hamburg
Generalkonsulat der Volksrepublik China in München
Generalkonsulat der Volksrepublik China in Frankfurt am Main
Generalkonsulat der Volksrepublik China in Düsseldorf
  Mitteilungen
  China im Überblick
  Fakten und Zahlen
  Reisen in China
  Websites in Deutsch
 · Wichtiger Hinweis  · Fighting COVID-19 The Chinese Way  · Mitteilung über vorübergehende Schließung des CVASC Berlin
  Ministerpräsident Li Keqiang besucht Deutschland, Russland und Italien
Chinas Premier für engere Zusammenarbeit zwischen Asien und Europa
 (2014-10-20)
 

Der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang hat die Spitzenpolitiker Asiens und Europas aufgerufen, sich noch stärker um eine intensivere wirtschaftliche Kooperation und engere Kontakte zwischen beiden Kontinenten zu bemühen.

Zugleich betonte Li Keqiang vor 40 führenden asiatischen und europäischen Politikern auf dem Asien-Europa-Gipfel (ASEM) in Mailand, dass China seine Tür zur Welt immer offen halten und noch weiter öffnen werde.

China setze stets sich dafür ein, eine offene Weltökonomie anzukurbeln und einen integrierten globalen Markt zu gestalten. Sein Land lehne Protektionismus in jeglicher Form ab. Die Kooperation zwischen Asien und Europa habe ein enormes Potential, so Li Keqiang.

Der chinesische Regierungschef sagte wörtlich, „China will gemeinsam mit anderen asiatischen und europäischen Ländern den Aufbau der Infrastruktur voran bringen, um das Netzwerk zwischen den beiden Kontinenten zu optimieren."

Der 1996 ins Leben gerufene Asien-Europa-Gipfel (ASEM) ist eine hochrangige, umfassende Zwischenregierungsplattform für Dialog und Kooperation zwischen den beiden Kontinenten. Der diesjährige Gipfel in Mailand gilt insbesondere der Förderung der interkontinentalen Kontakte. Dazu gehören Luft-, See- und Landverkehrsverbindungen ebenso sowie der Austausch von Waren, Dienstleistungen, Investitionen und Personal.

Experten verweisen darauf, dass China bereits mehrfach seine Hoffnung deutlich gemacht hat, dass Asien und Europa solche Verbindungen stimulieren, das gegenseitige Vertrauen intensivieren und Vereinbarungen in Klimawandel, Terrorismus, Epidemien und anderen globalen Fragen erreichen sollten.

Giovanni Andornino, Ostasien-Experte an der Universität Turin, hält den ASEM-Gipfel für sehr nützlich für multilaterale Plenarsitzungen der verschiedenen Politiker. Auch der Gipfel in Mailand sei „äußerst wertvoll".

Andornino fügte hinzu, beide Kontinente hätten ein enormes Potential für einen Ausbau der Verbindungen. Allerdings zählten zu den Hauptherausforderungen für den Gipfel Kontroversen unter den Teilnehmern, weil mehrere Länder komplizierte bilaterale Beziehungen hätten.

Vor seiner Teilnahme am Gipfel hatte sich Li Keqiang am Mittwoch mit EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy und EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso getroffen.

Dabei sagten beide Seiten zu, die Verhandlungen über ihre Investitionsvereinbarung zu beschleunigen, um die bilateralen ökonomischen Beziehungen zu verbessern und Handelsdispute beizulegen.

Zugleich sieht der Turiner Ostasien-Experte Giovanni Andornino noch einen wichtigen Aspekt: er hege große Hoffnungen für das nächste Jahr, das ja das 30. Jubiläum des Bestehens der diplomatischen Beziehungen zwischen China und der EU markiere.

(Quelle: CRI)

 Chinas Premier für engere Zusammenarbeit zwischen Asien und Europa  (2014-10-20)
 Li Keqiang auf internationalem Innovationsforum in Moskau  (2014-10-20)
 Li Keqiang trifft Dmitri Medwedjew  (2014-10-14)
 Prodi sieht großes Potenzial für asiatisch-europäische Zusammenarbeit  (2014-10-14)
 Chinesisch-russische Projekte für Hochgeschwindigkeitsnetz der Bahn  (2014-10-14)
 Li Keqiang legt Kranz am Moskauer Grabmal des unbekannten Soldaten nieder  (2014-10-14)
 Li Keqiang trifft Staatsduma-Vorsitzenden Naryschkin  (2014-10-14)
 Li Keqiang in Moskau eingetroffen  (2014-10-14)
 Li Keqiang: Chinas Wirtschaft droht keine „harte Landung"  (2014-10-14)
 Li Keqiang hielt Rede bei Hamburg Summit „China trifft Europa"  (2014-10-14)
 Chinas Premier trifft Hamburger Bürgermeister  (2014-10-14)
 Li Keqiang: China setzt auf enge Zusammenarbeit mit EU  (2014-10-14)
 EU-Parlamentspräsident würdigt Dialog mit China auf höchstem Niveau  (2014-10-14)
 Deutsche Medien würdigen Partnerschaft mit China als beispiellos  (2014-10-14)
 ARD zur „innovativen Partnerschaft" zwischen China und Deutschland  (2014-10-14)
 China und Deutschland wollen engere strategische Partnerschaft  (2014-10-14)
 Li Keqiang erwartet innovative Zusammenarbeit mit Deutschland  (2014-10-14)
 Li Keqiang und Angela Merkel eröffnen chinesisch-deutsche Regierungskonsultationen  (2014-10-14)
 Li Keqiang trifft Bundespräsident Gauck  (2014-10-14)
 "China trifft Europa" - Sechster Hamburg Summit eröffnet  (2014-10-14)
 Europas Gelehrte hoffen auf führende Rolle Chinas bei Eurasien-Gipfel  (2014-10-14)
 Hamburg Summit 2014: China trifft Europa.  (2014-10-14)
 Li Keqiang und Angela Merkel vor der Presse in Berlin  (2014-10-14)
 Chinesischer Außenminister trifft Amtskollegen Walter Steinmeier  (2014-10-14)
 Premier Li forciert innovative Zusammenarbeit  (2014-10-10)
 China schickt die größte Delegation aller Zeiten zum Hamburg-Gipfel  (2014-10-10)
 Li Keqiang in Berlin eingetroffen  (2014-10-10)
 Chinas Premier Li Keqiang startet Europa-Reise  (2014-10-09)
 China und Deutschland planen neue Regierungsabkommen und Handelsverträge  (2014-10-09)
 Chinas Botschafter in Deutschland zum Besuch von Premier Li Keqiang  (2014-10-08)
 Für eine von Offenheit und Innovation geprägte chinesisch-deutsche Zusammenarbeit --Gastbeitrag von Li Keqiang, Ministerpräsident der Volksrepublik China  (2014-10-08)
 Chinas Premier Li Keqiang reist nach Europa  (2014-10-07)
 Auf Reform und Innovation setzen - der wirtschaftlichen Entwicklung mehr Dynamik verleihen  (2014-10-07)
  Themen
Bekämpfung COVID-19
Newsletter der Botschaft
Belt and Road Initiative
G20-Gipfel
  Sprecher des Aussenministeriums
Foreign Ministry Spokesperson Hua Chunying's Regular Press Conference on July 15, 2020
Foreign Ministry Spokesperson Zhao Lijian's Regular Press Conference on July 14, 2020
Foreign Ministry Spokesperson Hua Chunying's Regular Press Conference on July 13, 2020
Foreign Ministry Spokesperson Zhao Lijian's Regular Press Conference on July 10, 2020
  Suchen