Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Links
 
Home > Themen > Wirtschaft in China > Gesetze
Acht Schwerpunkte bei der Erschließung Westchinas
2006/09/18

Die Gesamtplanung des 11. Fünfjahresplans für die Erschließung Westchinas, die derzeit zur Revision vorliegt, sieht acht Hauptaufgaben vor. Dem Aufbau der neuen sozialistischen Dörfer und der Infrastruktur, der Industrie, dem Umweltschutz sowie den öffentlichen Dienstleistungen wird Vorrang eingeräumt.

Die Planung zielt darauf ab, eine stabile und schnelle wirtschaftliche Entwicklung und eine stabile und stetige Erhöhung des Lebensstandards der Bevölkerung in den westlichen Gebieten zu realisieren, neue Durchbrüche bei Infrastruktur und Umwelt zu wagen, die Schwerpunktgebiete und -industrien zu einem neuen Niveau zu entwickeln, und neue Erfolge bei öffentlichen Dienstleistungen zu erzielen. Ausgehend von diesen Zielen werden acht Schwerpunkte vorgehoben.

Vorantreibung des Aufbaus der neuen sozialistischen Dörfer. Dabei sollen vor allem die Modernisierung der Landwirtschaft beschleunigt, die Produktions- und Lebensbedingungen auf dem Land verbessert und die Einkommen der Bauern erhöht werden.

Verstärkung des Infrastrukturaufbaus. Jedes Jahr müssen neue Projekte durchgeführt werden, die sich auf Straße, Eisenbahn, Zivilluftfahrt und Wasserbau beziehen.

Förderung der Industrie. Die Industriezweige Hightech-, Energie-, und Chemieindustrie, Kohlenbergbau, Landwirtschaft und Viehzucht sowie Bau von Großanlagen, Tourismus und Kultur sollen vorrangig entwickelt werden.

Beschleunigung der Entwicklung in Schwerpunktgebieten. Wichtige grenzübergreifende Wirtschaftszonen, Binnenstädte, ressourcenreiche Gebiete und wichtige Grenz- und Hafenstädte sowie Gebiete der nationalen Minderheiten sollen als erste entwickelt werden.

Strenge Befolgung der Umweltschutzgesetze und sparsamer Umgang mit Energie. Die Gebiete Westchinas, die laut staatlicher Richtlinien nur eingeschränkt erschlossen werden dürfen, müssen beim Erschließungsprozess das rechte Maß halten und den örtlichen Verhältnissen entsprechend umweltorientierte Industrien entwickeln.

Verbesserung der öffentlichen Dienstleistungen. Durch staatliche Unterstützung sollen die Erfolge der Reform und Entwicklung mehr Menschen in den westlichen Gebieten zugute kommen.

Ausbildung von Fachkräften. Dabei geht es darum, die Bedingungen für die Ausbildung von Fachkräften zu verbessern, die Regelungen für Löhne und andere Sonderzuschüsse in den armen und abgelegenen Regionen sowie autonomen Gebieten für nationale Minderheiten zu verbessern, hochqualifizierte Fachkräfte auszubilden und die Ausbildung der Fachkräfte in den Gebieten der nationalen Minderheiten verstärkt zu unterstützen.

Nachhaltige Erschließung Westchinas. Hierfür müssen Systeme für staatliche Unterstützung, für regionale Kooperation, zur Förderung der Betriebe, zur Erschließung und Verwaltung der Ressourcen, für Austausch und Zusammenarbeit bei der Außenwirtschaft sowie für Koordinierung und Dienstleistungen errichtet werden.

(China.org.cn, chinanews, 11. September 2006)

Suggest to a friend
  Print