Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Presse Links Botschafter
 
Home > Aktuelles über China
​G20: Xi Jinping fordert Schutz des Planeten Erde
2020/11/23

Chinas Staatspräsident Xi Jinping hat bei der Veranstaltung zum Schutz des Planeten im Rahmen des G20-Gipfels in Riad am Sonntag dazu aufgerufen, die Idee einer menschlichen Gemeinschaft mit geteilter Zukunft zu verfolgen und sich verstärkt der Bewältigung bestehender Klima- und Umweltprobleme sowie dem Schutz des blauen Planeten zu verschreiben.

Xi Jinping schlug zunächst vor, die Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels zu intensivieren. Den G20 solle hierbei eine Führungsrolle zukommen. Die Volksrepublik hatte kürzlich angekündigt, bis 2030 den Höchststand der Kohlenstoffdioxidemissionen zu erreichen und bis 2060 kohlenstoffneutral zu sein. China werde seine Verpflichtungen einhalten und die genannten Vorgaben umsetzen, so Xi Jinping.

An zweiter Stelle solle die saubere Energieerzeugung gefördert werden, wie Xi Jinping erklärte. China habe das weltweit größte System für erneuerbare Energien etabliert und strebe eine saubere, kohlenstoffarme, sichere und effiziente Energienutzung an. Zudem bemühe sich das Land um ein beschleunigtes Wachstum neuer Energie- und Ökoindustrien.

Drittens müssten Ökosysteme unter Berücksichtigung der Natur gestaltet werden. China unterstütze die Vertiefung der G20-Zusammenarbeit bei der Verringerung von Landdegradation, dem Schutz von Korallenriffen und der Säuberung der Ozeane von Plastikmüll. Durch Kooperationen in diesen und vielen weiteren Bereichen solle eine stärkere Verteidigung der globalen ökologischen Sicherheit aufgebaut werden, so der chinesische Staatspräsident.

Quelle: CRI

Suggest to a friend
  Print